2009

Jubiläumsjahr 10 Jahre Gottfried von Preyer Chor - Fotoausstellung - Don Kosaken in Hausbrunn - Jubiläumskonzert "10 Jahre gemeinsames Singen" - Uraufführung der Preyer-Messe Op.71 - Weihnachtskonzert mit Fam. Steier

Zu Beginn unseres Jubiläumsjahres setzten wir uns zwei große Schwerpunkte zum Ziel.
Die Preyer-Messe Op.71 und ein Konzert unter dem Motto "So schön war die Zeit" erfordeten bis in den September hinein die volle Aufmerksamkeit der ChorsänerInnen.

Dazwischen galt es für den Faschingskehraus einen Sketch einzustudieren. Mit dem passenden Stück ausgestattet, machten sich Leo, Hammer , Karl Klug, Johann Fürmann, Aloisi Wölfel, Susanne Eismann, Regina Elend und Christine Kunst zur Probearbeit auf. Das kurze Lustspiel „Beim Arzt“ wurde im Saal des Gasthauses Schweinberger aufgeführt und brachte das Publikum zum Lachen.

Die Generalversammlung des G. v. Preyer Chor wurde am 13. März abgehalten.Bei der Wahl des Vereinvorstands gab es bei der Bestellung des Kassiers einen Wechsel.
Frau Elfriede Kopf übernahm an Stelle von Herrn Kurt Feichtinger dessen Rolle.
Ansonsten blieb der alte Vorstand bestehen.

Am 26. März hatte der Chor Frau Angelika Petermichl während der Chorprobe zu Gast. Mit Tennisbällen und Bewegung zeigte sie uns verschiedene Rhythmusübungen. Der Besuch von Angelika findet beim Chor immer großen Gefallen. Zum Schluss wird dann noch gesungen oder sie studiert mit uns ein neues Lied ein.

Gemeinsam mit Sport- und Asphaltstockverein gestaltete der Verein die Fotoausstellung im Rathaus welche von Gabi Schubtschik organisiert wurde.
Bildmaterial und Texte wurden zusammengestellt und dekorativ auf Ständer angebracht.

Am 9. Mai feierte der Pensionistenverband seine alljährliche  Muttertagsfeier. Der Chor umrahmte die Feier mit einigen Liedern aus bestehendem Repertoire.

Auf Initiative von Josef Retzl gastierte am 20 Mai der Don Kosaken Chor in der Pfarrkirche.
Der Kartenvorverkauf lief sofort gut an. Am Mittwochabend konnte die Obfrau Aloisia Wölfel eine große Schar an Besucher in der Kirche begrüßen. Während der Pause bot der Chor Sekt, Wein und Aufstrichbrote an. Nach dem Konzert blieben die Gäste noch bei einem Glas Wein stehen und plauderten über die  stimmgewaltigen Sänger.

Unser Jubiläumskonzert fand am 27. Juni statt.
Ausgerüstet mit neuen Blusen, Hemden und Krawatten fieberten die SängerInnen der Aufführung entgegen.
10 Jahre gemeinsames Singen“, das sollte  oder besser gesagt, das musste besonders gefeiert werden: Mit einer gelungenen Mischung aus altbekannten Melodien aus vergangenen Tagen, humorvoller Moderation von Leo H:, perfekter Lichtgestaltung  von Janosch S. und Tontechnik von Fritz A. wurde dieser Abend zu einem einzigartigen Event.
Die Idee von Karl Klug und Johann Baumgartner ein Lied über das „Mondlöschen“ ins Programm einzubauen fand beim Publikum großen Gefallen. Mit einigen Kindern sangen Karl Klug, Leo Hammer und Johann Baumgartner über dieses leidige Thema, und ernteten dafür großen Applaus.
Nochmals herzlichen Dank an allen fleißigen Helfern welche zum Gelingen dieser Veranstaltung beigetragen haben.

Beim Kellerbergfest gab’s beim Chorstand nach alter Manier Sangria  zum Konsumieren. Am Freitag  und Samstag konnten  verschiedene Weine und Aufstrichbrote gekauft werden. Zum Ende des Festes gesellen sich immer Gäste an die Bar und es werden verschiedene Melodien angestimmt.

Am 29: August fand  unser gemütlicher Chorgrillnachmittag statt. Es regnete an diesem Tag und die Temperaturkurve lag weit unter 20°. Trotzdem wurden Würstel, Koteletten  und Bauchfleisch gegrillt. Bei gutem Wein wurde bis in die Nacht ausgiebig gefeiert- und was sonst- natürlich  gesungen.

Die Preyer Messe Op. 71 brachte die Chorgemeinschaft am 27. September in der Pfarrkirche zur Aufführung. Pfarrorganist Johannes Lalubblätter begleitet den Chor an der Orgel und trug so zum guten Gelingen der Messe bei. Im Jahr 2010 möchte der Chor diese Messe in anderen Gemeinden zu Gehör bringen.

Danach wurde es Zeit „Advent bzw. Weihnachtslieder“ aus dem Notenarchiv  zu holen, da verschiedene Adventveranstaltungen anstanden Beim jährlichen Adventmarkt am Kellerbergfest konnte man sich bei unserem Stand an Punsch, heißer Schokolade und einem Schnapserl erwärmen. Eine kleine Gruppe an SängerInnen  sangen am Sonntag Weihnachtslieder.

Die Marktgemeinde Hausbrunn organisierte am 13. Dezember ein Weihnachtskonzert in der Kirche. Auch der Preyer Chor wurde eingeladen diese Veranstaltung mitzugestalten. Gerne nahmen wir  die Einladung an und sangen bekannte und traditionelle Adventlieder.
Die Vielseitigkeit der Fam. Steier Franz begeisterte mit Gesang sowie mit instrumentellen Musikstücken. Die volkstümliche Musik fand bei den Zuhörern großen  Gefallen.

Unser letzter Auftritt führte uns wieder ins Gasthaus Schweinberger. Die Weihnachtsfeier des Pensionistenverband fand am 20. Dezember statt.
Mit „O du fröhliche, Adventjodler, Advent is a Leucht`n...“ versuchten die ChorsängerInnen die Besucher der Feier auf das nahende Hochfest einzustimme.